Physiotherapie der Atemwege

Die Atemphysiotherapie hilft, die Stauung der Atemwege zu reduzieren, indem sie die Expektoration erleichtert und die Atmungsfunktion verbessert. Es wird von Ihrem Pneumologen verschrieben und von einem Physiotherapeuten durchgeführt. SOS Oxygène ist ein geschätzter Partner von Atemphysiotherapie-Teams und Pneumologen.

Wir bieten Medizinprodukte wie:

  • Intrapulmonal Stossbeatmung (IPV) Beatmungsgeräte als Hilfsmechanismus, um so die Lunge vor Überdruck zu schützen.
  • kontrollierte Druckerzeuger (Insufflation / Exsufflation) zum besseren Abhusten.
Physiotherapie der Atemwege

Theoretische Ziele von IPV® sind

Die Mobilisierung von peripheren Sekreten (bronchiale und pulmonale) durch mechanische Vibrationseinwirkung und kontinuierlich hohen Durchfluss.

Wiedereingliederung von Pulmonalbereichen durch Wiederbeatmung und Drainage der kollabierten Pulmonalbereiche.

Die Verbesserung des Gasaustausches durch den erheblichen Durchfluss, mit dem der Patient versorgt wird (bis zu 40 Liter pro Minute) und durch die molekulare Anregung, die dies verursacht, erhöht den Kontakt zwischen Sauerstoffmolekülen und alveo-kapillarer Membran.

Die Arbeit an der Thorax-Lungen-Compliance.

Die Wirkung auf die drei Lungenkreisläufe durch die Peristaltik, die sie auf Gefäßebene erzeugt. Dies würde die bronchiale, pulmonale und Lymphzirkulation fördern.

Die Eingrenzung der bevorzugten Beatmung und der Kampf gegen intrinsischen PEEP.

Vorbeugung von Infektionen durch Langzeitbehandlung.

Theoretische Ziele von IPV® sind

Indikationen

Die “Beatmung durch intrapulmonale PERCUSSION” – IPV® – ist zur Behandlung von peripheren Stauungen und Atemstörungen obstruktiver und/oder restriktiver Pathologien angezeigt. Unabhängig vom Kooperationsgrad des Patienten und indem es sich sofort an dessen intrapulmonalen Druck anpasst, kann IPV® für Frühgeborene bis hin zu Erwachsenen, vom Krankenhaus zurück nach Hause, in der akuten Phase wie auch langfristig angewandt werden.

Die „Beatmung durch intrapulmonale PERCUSSION“ –  IPV® – wird optimiert, wenn sie gleichzeitig und/oder abwechselnd mit manuellen Reinigungstechniken auf der Grundlage der Modulation von Lungenvolumen und Durchflussraten (bei Einatmung/Ausatmung), wie autogener Entwässerung, ELTGOL, AFE, ACBT, gesteuertem Husten usw. kombiniert wird.

Indikationen

Hustenhilfsmittel - Bronchiale Entlastung

Die medizinischen Hilfsmittel und die Entlastung der Bronchien erzeugen einen kontrollierten Druck (Einatmung / Ausatmung), der beim Abhusten hilft, wenn der Patient nicht allein husten kann; hierdurch wird ein effektiver Husten für das Entlasten erzeugt. Diese Medizinprodukte helfen, Bronchialsekrete zu mobilisieren und zu expektorieren, indem sie die Lunge mit Überdruck aufblasen und dann einen schnellen Wechsel zu Unterdruck vornehmen, um dem Patienten beim Husten zu helfen.

Diese Medizinprodukte helfen Patienten mit ineffektivem Husten, verursacht durch: Poliomyelitis, Muskeldystrophie, amyotrophe Lateralsklerose, Myasthenie, Emphysem, zystische Fibrose, Bronchiektasen, Rückenmarksverletzungen.

Diese Medizinprodukte können zu Hause, in Krankenhäusern für erwachsene und pädiatrische Patienten eingesetzt werden.

Hustenhilfsmittel - Bronchiale Entlastung